Zürichsee Junioren-Cup

Der Zürichsee Junioren Cup ist eine Gesamtwertung verschiedener regionaler Regatten.

 

Regattakalender: http://www.zsv.info/regatten/regattenkalender-2018/

 


Reglement Zürichsee Junioren-Cup
Teilnahme, Wertung und Preisverteilung

- Der Zürichsee Junioren-Cup gilt für die Juniorenklassen Optimist, Laser (Radial, 4.7), 420 und 29er.
- Die Teilnahme ist kostenlos.

- Die für den Zürichsee Junioren-Cup zählenden Regatten können im ZSV-Regattakalender abgerufen werden.

- Die Junioren-Cup-Teilnehmenden werden an den jeweiligen Regatten separat gewertet. Der 1. Rang ergibt diejenige Punktezahl, welche der Anzahl der Zürichsee Junioren-Cup-Teilnehmenden an der Regatta entspricht. Die weiteren Ränge ergeben entsprechend bis 1 abnehmende Punktezahlen.
- 420 und 29er Segelnde werden nicht als Mannschaft, sondern einzeln gewertet.
- Jede Teilnahme (nicht nur Anmeldung) an einer Regatta wird mit 5 Punkten belohnt, welche ohne Streichung gezählt wird.
- Ein Wertung erfolgt nur, wenn mindestens fünf Cup-Teilnehmende pro Klasse gesegelt sind.
- Es werden die drei besten Regattaergebnisse gewertet.
- Die Preisverteilung erfolgt für alle Klassen am Seglerfest des jeweiligen Folgejahres.

- Es gibt Pokale für die Sieger in den Klassen Optimist (jeweils für den Gesamtsieger, bester Opti-B, bestes Mädchen), Laser (4.7, Radial), 420er und 29er.

- Die Pokale müssen persönlich oder durch Stellvertretung bei der Preisverleihung abgeholt werden.


Ranglisten ZSV Zürichsee Junioren Cup 2017

Download
Gesamtrangliste 2017
gesamtrangliste.pdf
Adobe Acrobat Document 74.5 KB
Download
Rangliste Mädchen 2017
maedchenrangliste.pdf
Adobe Acrobat Document 67.5 KB
Download
Opti-B Rangliste 2017
optibrangliste.pdf
Adobe Acrobat Document 70.5 KB

Ranglisten ZSV Ruf Junioren Cup 2016

Download
Gesamtwertung
GESAMTWERTUNG2016.pdf
Adobe Acrobat Document 73.1 KB
Download
Wertung Mädchen
MAEDCHEN.pdf
Adobe Acrobat Document 68.6 KB
Download
Wertung Opti-B (Jg. 2005 und jünger)
OPTIB.pdf
Adobe Acrobat Document 71.3 KB

Ranglisten ZSV Ruf Junioren Cup 2016

Download
Gesamtwertung
GESAMTWERTUNG2016.pdf
Adobe Acrobat Document 73.1 KB
Download
Wertung Mädchen
MAEDCHEN.pdf
Adobe Acrobat Document 68.6 KB
Download
Wertung Opti-B (Jg. 2005 und jünger)
OPTIB.pdf
Adobe Acrobat Document 71.3 KB

Bericht 420er PM Thalwil

Bericht PM Stäfa

Perfekt organisiert, perfekte Bedingungen, 127 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Schweiz. Fünf Läufe bei zwei bis fünf Beaufort. Beste aus der ZSV-Region: Nik Burkhard (8., SCE), Luis Zimmerli (12., Sihlsee) und Simon Kaiser (18., Stäfa).

 

Rangliste

 

Tolle Photos von Jürg von Allmen:

Day 1: https://goo.gl/photos/gPMJScAgiFk9dZ2GA

Day 2: https://goo.gl/photos/YcLY7eQ7JNhzy6Cr9

Download wetransfer: https://we.tl/XfdshnH55q

 

Bericht Herbstregatta Segelclub Schloss Greifensee

Sehr warm, sehr wenig Wind, ein souveräner Sieger: Nik Burkhard von der SCE der sich nich gerne hat ins Siegerwasser werfen lassen. Insgesamt 21 Kinder am Start, zwei Läufe.

Bericht Juniorenregatta Oberer Zürichsee

Nein, ich werde diesen Text nicht mit den Worten „alle Jahre wieder findet die Juniorenregatta in Nuolen statt. Und obwohl Nuolen bekannt ist für seine Windlosigkeit, hat es dort tatsächlich alle Jahre wieder Wind“. Denn es hatte in der Tat sehr wenig Wind und das auch nur am Samstag. Dieser war denn zwar auch recht variabel, aber nicht so variabel wie zuvor in Stäfa und der Enge. Und weil das Leistungsniveau doch sehr heterogen war, wurde auch in Nuolen die Hälfte der Segler mit einem „DNF“ gewertet, genau wie zuvor in Stäfa und der Enge.

 

An der Spitze lieferten sich Simon Kaiser (SC Stäfa), Luis Zimmerli (SC Sihlsee) und Jerry-Mo Böni (SC Männedorf) ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen bei dem sich Simon erst auf der Zielkreuz und dank eines glücklichen und von ihm angebliche lange vorausgeahnten Winddrehers vor Luis und Jerry-Mo durchsetzen konnte.

 

In Nuolen waren noch vier Laser am Start. Daniel Reitemeier vom ausrichtendenn SCOZ wurde dort überlegener Sieger. Aufgrund mangelnder Beteiligung konnte diese Regatta für Laser leider nicht gewertet werden.

 

In Nuolen waren 15 Optis am Start, aus acht Clubs von Sihl- und Zürichsee.

 

 

Der Ruf Junioren-Cup zieht erst im Herbst weiter, und zwar am 1. und 2. Oktober. Die Optis zieht es zur Opti-PM nach Stäfa, für die 420er geht es nach Thalwil. Ausschreibungen und Meldemöglichkeiten gibt es hier: http://www.zsv.info/regatten/ruf-junioren-cup-jrc/.

 

Bericht Jollenregatta Stäfa

Alle Jahre wieder findet die Jollenregatta in Stäfa statt. Und obwohl Stäfa bekannt ist für seine Windlosigkeit, hat es dort tatsächlich alle Jahre wieder Wind. Am vergangenen Wochenende 19./20. Juni blies es mit Stärken von zwischen zwei und fünf Beaufort aus sehr unterschiedlichen Richtungen. Die Variabilität des Windes machte das Segeln für die einen anspruchsvoll, für viele anderen war es des Windes denn auch zu viel – den dritten Lauf brachten weniger als die Hälfte der Seglerinnen und Segler ins Ziel und die Wettfahrtleitung brach denn auch gleich ab, zum Leidwesen der Einen, zur Freude der Anderen.

 

Aber ups, das ist ja beinahe der gleiche Text wie der über die Regatta in der Enge vergangene Woche… das Wetter ist diesen „Sommer“ eben wechselhaft.

 

In Stäfa waren 33 Optis am Start, aus neun Clubs von Sihl- und Zürichsee. Da die zurzeit besten Zürichseesegler unsere Region bei der zeitgleichen Internationalen Teamrace Schweizer Meisterschaft (leider nicht sehr erfolgreich) vertreten haben, gab es in Stäfa auf dem Podest ganz neue Gesichter – und vermutlich auch solche, die man sich merken sollte. Es gewann Annina Eberle von der Seglervereinigung Thalwil vor Jerry-Mo Böni vom Segelclub Männedorf und Linus Rigling vom Zürcher Yachtclub.

 

Während die Opti-Beteiligung grossartig war, waren lediglich vier 420er am Start – und zwei Teams kamen lediglich an einem Tag. Die 420er Regatta war eine rein Stäfner Angelegenheit bei der Nico Kubat und Simon Römer knapp vor Finn Strähle und Belinda Strebel siegten. Das einzige reine Damenteam Laetitia Lacoste/Ana Leicht kam auf den dritten Rang.

 

Aufgrund des Einsatzes der Stäfner Laser-Legende Jan Paulich waren am Sonntag auch vier dieser Strandjollen am Start. Gewonnen hat Jan dann auch gleich selbst. Da er als 26jähriger nicht mehr recht zu den ganz Jungen gehört und seine Mitstreiter entweder gleich oder etwa doppelt so alt waren, kann diese Regatta aber leider nicht für den Junioren-Cup gewertet werden.

 

 

Christian Zedler (http://www.christianzedler.ch/) hat ein paar Photos geschossen, herzlichen Dank dass wir sie verwenden dürfen.

 

 

Der Ruf Junioren-Cup zieht am nächsten Wochenende 25./26. Juni weiter an den oberen Zürichsee. Vermutlich wieder mit Wind in Stärke zwei bis fünf Beaufort aus sehr unterschiedlichen Richtungen.

 

 

Ausschreibung: http://scoz.ch/anmeldung.shtml.

 

 

Meldung: http://www.zsv.info/regatten/ruf-junioren-cup-jrc/.

 

Die erstplazierte Annina Eberle (SVT) neben dem zweiten Jerry-Mo Böni (SCMd) nach der obligatorischen Einwasserung der Sieger. Der Dritte, Linus Rigling (ZYC) hatte leider schon ausgewassert und kam daher nicht mehr aufs Photo.
Die erstplazierte Annina Eberle (SVT) neben dem zweiten Jerry-Mo Böni (SCMd) nach der obligatorischen Einwasserung der Sieger. Der Dritte, Linus Rigling (ZYC) hatte leider schon ausgewassert und kam daher nicht mehr aufs Photo.

Bericht Saffainseli-Cup 2016

Alle Jahre wieder findet der Saffainseli-Cup für Optimisten in der Enge statt. Und obwohl die Enge am Zürichsee liegt, hat es dort tatsächlich alle Jahre wieder Wind. Am vergangenen Wochenende 11./12. Juni blies es mit Stärken von zwischen zwei und fünf Beaufort aus sehr unterschiedlichen Richtungen. Die Variabilität des Windes machte das Segeln für die einen anspruchsvoll, für viele anderen war es des Windes denn auch zu viel – den dritten Lauf brachten so lediglich ein Drittel der Seglerinnen und Segler ins Ziel.

 

 

Fünf Läufe wurden gesegelt von 34 Optimisten aus acht Clubs vom Zürich- und Sihlsee.  Auf den Laufrängen eins und zwei wechselten sich Nik Burkhard vom SCE  und Simon Kaiser vom Segelclub Stäfa ab und segelten sich, abgesehen vom letzten Lauf, jeweils beachtliche Vorsprünge auf die Dritten heraus. Am Ende wurde Nik punktgleich Erster vor Simon. Drittplatzierte wurde Myrlin Tappolet von der Seglervereinigung Thalwil.  Myrlins Club wusste zudem mit der Länge und PS-Stärke seines neuen Motorboots zu beeindrucken. Die Teilnehmerzahlwertung gewann der SC Stäfa souverän mit neun Optimistinnen und Optimisten.

 

 

Link zur Rangliste: http://www.habli.ch/sce/rangliste/files/20160612183209Saffa%20Inseli%20Cup%202016.pdf

 

 

Die nächste Regionalregatta im Rahmen des ZSV Junioren-Cups findet am 18./19. Juni in Stäfa statt, gefolgt von der Junioren‐Regatta Obersee in Nuolen am darauffolgenden Wochenende. Informationen und eine Anmeldemöglichkeit dazu gibt es hier: http://www.zsv.info/regatten/ruf-junioren-cup-jrc/.

 

 

 

Download
Ausschreibung Ruf Junioren Cup 2016
Ausschreibung JunCup16.pdf
Adobe Acrobat Document 66.4 KB